cremona_grossWie trainiert man sinnvoll, wenn es in Deutschland kalt und nass ist? Wo kann man im Februar schon bei warmem Sonnenschein draußen fahren? Und wo gibt es das beste Fast Food der Welt?

Bella Italia wartet auf Euch!!

Wenn in Deutschland häufig noch Schnee liegt und der nasskalte Wind pfeift, ist oft nur Training in der Halle möglich. Dort kann man sich super auf die Technik konzentrieren, Speed geht leider nicht wirklich. Einige bieten Spanien als alternativen Trainingsort an. Das Wetter ist dort jedoch eher unbeständig – wie ich leider aus eigener Erfahrung weiß – und die Entfernung sehr weit. Also was nun?

Ich war die letzten Jahre im Februar in Italien und das Wetter war echt gut. Die Streckendichte ist höher als in Deutschland, sie sind top präpariert und fast täglich geöffnet.

Also liegt nichts näher als ein Lehrgang in Italien! Ich plane 1 Woche im Zeitraum 17.2. bis21.2.2013 und eine Woche vom 24.2 bis 28.2.2013. Das Training ist nämlich auch für Kids optimal! Die Trainingstage werden sich auf Montag – Freitag beschränken, da die Strecken an den Wochenenden stark genutzt werden und somit  für Gruppen ungeeignet sind. Es wird voraussichtlich auf Mischboden trainiert, was optimal für Spurrillen ist. Die ausgesuchten Strecken haben jeweils eine gesonderte Kinderstrecke, manche sogar 2 – 3, wo man in Ruhe auf die technischen Fehler der Teilnehmer eingehen kann. Trainiert wird Montag/Dienstag auf einer Strecke, Mittwoch Ruhetag und Donnerstag/Freitag auf einer anderen Strecke. Nach Absprache ist auch ein täglicher Streckenwechsel möglich. Wer nur ´n Quicky will 🙂 : an den Wochenenden können auch Einzel-/Privattrainings gebucht werden!

Wen hat die Lust gepackt? Auf geht’s! Meldet euch an, für die ersten warmen Sonnenstrahlen beim Crossen …

(Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden, sollte wider Erwarten das Wetter zu schlecht sein, werden die Lehrgänge wahlweise verschoben oder gegen Geldrückgabe abgesagt …)

 

Hier geht es zur Anmeldung

Italien vom 17. bis 21. Februar

Italien vom 24. bis 28. Februar

 

bis bald euer Stefan